One Two
Partneruniversitäten in

Löwen


 © glasseyes view von flickr.com

Kopenhagen

© KLMircea von flickr.com

Paris

 © David Stanley von flickr.com

Siena


© Phillip Capper von flickr.com

Rotterdam


 © Roman Boed von flickr.com

Padova


© Andrea Osti von flickr.com

Prag


© Jiuguang Wang von flickr.com

Toulouse

© Selden Vestrit von flickr.com

Tilburg


© Red Junasun von flickr.com

Wien

© Kiefer. von flickr.com

Luxemburg

© David Evers von flickr.com

Sprechzeiten | Office Hours


Mo 13:30 - 15:00

Do 9:30-11:00 Uhr
und nach Vereinbarung


 
Mon 1:30 - 3:00 pm

Th 9:30-11:00 am
and by appointment


Kontakt

 

Auslandskoordinatorin:
Sabine Hübner-Monien, Ph.D.

 


Büroadresse:

Juridicum, R: 039

Postadresse:

Adenauer Allee 24-42, 53113 Bonn

Telefon: 0228 / 73-9450
Fax: 0228 / 73-99 9188

Mail: Auslandskoordination.wiwi[at]uni-bonn.de

 
Sie sind hier: Startseite Auslandskoordination Auslandsstudium

Auslandsstudium

 © Stefan Schmitz von flickr.com

Wege ins Ausland

Sie interessieren sich für ein Auslandsstudium? Die Auslandskoordinatorin unterstützt Studierende des Fachbereichs bei der Planung und Vorbereitung mit  Informationen über

  • das ERASMUS-Programm für das Studium an den europäischen Partnerhochschulen des Fachbereichs (derzeit in Belgien, Dänemark, Frankreich, Italien, Niederlande und Tschechien)
  • das Direktaustausch-Programm für das Studium an einer Partneruniversität der Universität Bonn (für Auslandsaufenthalte u.a. in Australien, Japan, Kanada und den USA; Bewerbung und Auswahl erfolgt über das International Office)
  • weitere Möglichkeiten für das Studium an einer ausländischen Hochschule der eigenen Wahl. Finanzierungsmöglichkeiten u.a. über DAAD-Stipendien, das PROMOS-Programm, Auslands-BaFöG, oder die Fulbright Kommission für ein Studium in den USA.

Außerdem erhalten Studierende Informationen zu Auslandsanrechnungen. Studierende erfahren welche Fachgutachter zuständig sind, welche Unterlagen Sie einreichen müssen, und wie die Auslandsleistungen angerechnet werden. 

ERASMUS-Programm

 

Das ERASMUS -Programm bietet deutschen und - seit 2010/11 auch ausländischen - Stu-dierenden die Möglichkeit, an einer ERASMUS-Partnerhochschule des Wirtschafts-wissenschaft-lichen Fachbereichs für die Dauer von 3-12 Monaten zu studieren. ERASMUS-Studierende sind an der Partnerhochschule von den Studiengebühren befreit und erhalten einen Mobilitätszuschuss von ca. 200 Euro pro Monat. Weitere Informationen zum ERASMUS Programm finden Sie hier.

Bewerbungsfrist

für einen Auslandsaufenthalt im akademischen Jahr 2018/19 (Wintersemester 2018/19 und/oder Sommersemester 2019) ist der

01. Februar 2018

 

Bewerbungsvoraussetzungen

 

  • Immatrikulation als ordentliche/r Student/in
  • Abschluss mindestens des ersten Studienjahres bei Antritt des Auslandsstudiums
  • ausreichende Sprachkenntnisse der Unterrichtssprache

  NEU: verpflichtende Sprachtests vor und nach dem ERASMUS-Semester zur Evaluierung der gewonnenen Sprachkompetenz. Mehr Informationen hier: erasmusplusols.eu/de/sprachbewertung/

ERASMUS-Partneruniversitäten

 

 

Erfahrungsberichte ehemaliger Austauschstudierender finden Sie in der Austauschdatenbank des International Office.

 

ERASMUS-Bewerbung


Bitte reichen Sie folgende Bewerbungsunterlagen bei der Auslandskoordination ein (persönlich in Raum 0.39 im Juridicum, per Post oder Einwurf in den Briefkasten der Auslandskoordination vor dem Dekanat):

  • ein Motivationsschreiben (wahlweise auf Deutsch oder Englisch), in dem Sie sowohl die akademische als auch Ihre persönlich Motivation für ein Auslandsstudium darlegen. Sie können bis zu drei Zieluniversitäten angeben; bitte begründen Sie für jede der gewählten Universitäten, warum Sie dort studiernde möchten.
  • einen tabellarischen Lebenslauf (wahlweise auf Deutsch oder Englisch)
  • eine aktuelle Basis-Leistungspunkteübersicht (bei Master-Studierenden: Kopie des Bachelor-Zeugnisses)
  • Abiturzeugnis (in Kopie)
  • Nachweis über Englischkenntnisse (z.B. durch Englisch-LK, Sprachzeugnis vom IAAK (s.u.), TOEFL Test für die CBS und für TOEFLoder IELTS Test für Rotterdam)
  • Nachweis über Kenntnisse der Unterrichtssprache, sofern diese nicht Englisch ist
  • Nachweis über extracurriculare Aktivitäten (falls vorhanden)

 

Wichtige Auswahlkriterien sind einerseits die fachlichen Leistungen der Bewerber/innen, die aus dem Abiturzeugnis, der Leistungspunkteübersicht und/oder dem Bachelorzeugnis hervorgehen. Zum anderen werden aber auch die Motivation für das geplante Auslandsstudium, die Sprachkenntnisse und das extracurriculare Engagement der Bewerber/innen bei der Auswahl berücksichtigt. Geeignete Bewerber/innen werden zu einem Auswahlgespräch eingeladen.

Ein TOEFL Test ist für die CBS und die ERASMUS School of Economics in Rotterdam erforderlich, für alle anderen Partneruniversitäten ist der Nachweis von Sprachkenntnissen z.B. durch ein Sprachzeugnis des Instituts für Anglistik, Amerikanistik und Keltologie (IAAK) ausreichend.

Weiterführende Informationen zum Thema "Englischprüfungen für das Auslandsstudium" und Ansprechpartner im IAAK finden Sie auf den Seiten des International Office

Das mitzubringende Formular (vom DAAD erstellt) finden Sie hier: Formular_Sprachzeugnis

 

ERASMUS-Praktikum

Die Universität Bonn fördert im Rahmen des ERASMUS-Programms der EU studienbezogene Auslandspraktika von 2-12 Monaten in 33 europäischen Ländern.

  • Die Bewerbung und Auswahl findet grundsätzlich zuerst hier im Fachbereich statt. Bitte wenden Sie sich hierzu an die Fachkoordinatorin.
  • Finanzieller Zuschuss : mind. 250 € - 400 € pro Monat (je nach Zielland) bei einem Aufenthalt von 2-12 Monaten

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des International Office unter folgendem Link.

 

Sonderprogramme


Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften verfügt über Kooperationen mit der UC Berkeley und der ENSAE Paris. Das Angebot richtet sich in erster Linie an sehr gute Studierende des Bachelor-Studiengangs, die anschließend beabsichtigen ein Doktorandenstudium an der Bonn Graduate School of Economics (BGSE) aufzunehmen. Informationen dazu finden Sie hier.
 

Direktaustausch und Informationen zu anderweitigen Fördermöglichkeiten

 

Das Direktaustausch-Programm für Studienaufenthalte an Partneruniversitäten der Universität Bonn in Australien, Mexiko, Kanada, USA, Asien und Europa wird vom International Office organisiert. Weitere Informationen finden Sie hier: Direktaustausch

NEU für Bachelor-Studierende: Es ist möglich über den Direktaustausch am Australian National Internship Program teilzunehmen. Im Rahmen dessen bietet die Australian National University Praktika beim Parlament sowie bei weiteren Regierungsorganisationen in Australien an. Über den Direktaustausch können sich Bonner Bachelor-Studierende bewerben. Die nächste Bewerbungsfrist wird voraussichtlich der 14.06.2018 sein. Weitere Informationen zur ANU und dem Programm finden Sie hier.

Das International Office berät Sie auch über die Förderung von Jahresaufenthalten durch den Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), die finanzielle Förderung in Form von monatlichen Zuschüssen und Reisekostenzuschüssen von Semesteraufenthalten und Abschlussarbeiten im Ausland durch das PROMOS-Stipendienprogramm, sowie über die Möglichkeit ihr Auslandsstudium über Auslands-BAföG zu finanzieren. Hier beraten Sie die jeweiligen Ansprechpartner/innen über die bestimmten Austausch- und Förderprogramme.

Weiterführende Informationen finden Sie auf den Seiten des International Office.
 

Die Deutsch-Amerikanische Fulbright Kommission

 

Die deutsch-amerikanische Fulbright Kommission ist eine Organisation, die Jahres- und Reisestipendien für einen Studienaufenthalt in den USA vergibt.

Informationen zu Jahresstipendien (9 Monate) für Graduierte der Bachelor-Studiengänge sowie Studierende der Master-Studiengänge finden Sie hier.

Informationen zu Reisestipendien für deutsche Studierende die einen Auslandsaufenthalt in den USA planen, finden Sie hier.

 

Formulare

 

Falls Sie für die Bewerbung an einer Universität im Ausland oder in einem anderen Zusammenhang ein englisches Transcript of Records benötigen, auf dem Ihre Leistungen aufgeführt sind, kann dieses über BASIS erstellt werden.

Das gilt nicht nur für Transcripts of Records mit Fehlversuchen, sondern auch für Transcripts of Records ohne Fehlversuche.

Die Anfertigung einer eigenen Auflistung ist nicht mehr notwendig.

Falls Sie eine gestempelte Version benötigen, erhalten Sie diese vom Prüfungsamt bzw. der Auslandskoordinatorin. Sie erhalten bis zu fünf Exemplare.

  

Praktikum im Ausland

 

  • Das PROMOS-Stipendienprogramm fördert auch studienbezogene Praktika. Gefördert werden selbstorganisierte Praktika außerhalb der ERASMUS-Länder ohne Vergütung bzw. mit einer Vergütung von unter 500 Euro.
  • Auch Nicht-Inlands-BAföG-Empfänger haben ggf. Anspruch auf eine Auslands-BAföG-Förderung ihres studienbezogenen Auslandspraktikums.
  • Das Carlo-Schmid-Programm für Praktika in Internationalen Organisationen und EU-Institutionen unterstützt Praktikantinnen und Praktikanten mit Stipendien.
  • AIESEC vermittelt Praktika ins Ausland.

 

Weitere Informationen finden Sie unter: www.auslandspraktikum.uni-bonn.de

Artikelaktionen