One Two
Kontakt
 

Sprechzeiten

(dann bitte nicht anrufen) 

Mo 13:30 - 15:30 Uhr
Do 10:00 - 12:00 Uhr
Fr 10:00 - 12:00 Uhr

ACHTUNG: Am 24.05., 31.05. und 07.06. fallen die Sprechstunden aus.

Kontakt

 Wirtschaftswissenschaftliches
 Prüfungsamt

 

 

 
Sie sind hier: Startseite Prüfungsamt Studierende anderer Fächer VWL für Lehramt: Modul Wirtschaft im Fach Sozialwissenschaft

VWL für Lehramt: Modul Wirtschaft im Fach Sozialwissenschaft

Registrierung und Prüfungsanmeldung

Bitte beachten Sie die Hinweise zur Registrierung und Prüfungsanmeldung.

Bachelormodul „Wirtschaft“

Lehrveranstaltungen im Bachelormodul "Wirtschaft"

Als Lehrveranstaltungen werden ab dem 01.10.2018 angeboten: 

Wintersemester/

Sommersemester

Vorlesung Grundzüge der Volkswirtschaftslehre“ (VWL G) mit Übung

Sommersemester

Vorlesung Makroökonomik B“ (MAKRO B) mit Übung

 

Portfolio-Prüfung Makroökonomik B (nur Sommersemester 2019)

Lehramtsstudierende, die für das Modul Wirtschaft registriert (s. auch Registrierung und Prüfungsanmeldung) sind und im Sommersemester 2019 die Lehrveranstaltung "Makroökonomik B" besuchen, haben ausnahmsweise und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht die Möglichkeit, die Prüfung "Makroökonomik B" als Portfolio-Prüfung (Klausur + mündliche Prüfung) zu erbringen.
Diese spezielle Prüfungsform ist ein optionales Angebot, von dem Sie Gebrauch machen können, aber nicht müssen. Die Prüfung zu der Lehrveranstaltung "Makroökonomik B" besteht ausschließlich aus einer schriftlichen Klausur, sofern die Einverständniserklärung nicht eingereicht wird.

Die Portfolio-Prüfung besteht aus einer schriftlichen Klausur und einer mündlichen Prüfung.  Es handelt sich um eine einheitliche Modulabschlussprüfung.
In der Klausur können 1/3 der insgesamt zu erreichenden Punkte und in der mündlichen Prüfung 2/3 der insgesamt zu erreichenden Punkte erzielt werden. Die in beiden Prüfungsteilen erreichte Punktzahl wird zu einer Gesamtpunktzahl addiert. Erst aus dieser Gesamtpunktzahl ergibt sich die Gesamtnote für die Modulabschlussprüfung. Es werden keine Teilnoten für Klausur und/oder mündliche Prüfung gebildet.
Es wird keine Mindestpunktzahl für die einzelnen Teile festgelegt, d.h. es ist nicht notwendig, in der Klausur eine Mindestpunktzahl zu erreichen, um an der mündlichen Prüfung teilzunehmen. Ob die Portfolio-Prüfung bestanden ist, entscheidet sich erst nach der Addition der Punktzahl der beiden Prüfungsteile.
Wird der eine oder andere Teil der Portfolio-Prüfung nicht absolviert, ist aus triftigen Gründen ein entschuldigter Prüfungsrücktritt denkbar. In diesem Fall müssen bei einer erneuten Prüfungsanmeldung beide Prüfungsteile erneut absolviert werden, weil es sich nicht um eine Teilprüfung handelt.

Sollten Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen wollen, füllen Sie dieses Formular aus und reichen es spätestens am auf den Ablauf der Prüfungsanmeldung folgenden Werktag im Wirtschaftswissenschaftlichen Prüfungsamt (nicht im BZL!) ein.
 

Bachelormodul "Wirtschaft" bis einschließlich 30.09.2018

Aufgrund der Neufassung der Prüfungsordnung im Bachelor „Volkswirtschaftslehre“ (amtl. Bekanntmachung 12. September 2016) können folgende Lehrveranstaltungen zum Modul „Wirtschaft“ im Lehramtsfach Sozialwissenschaften (Bachelor) ab dem Wintersemester 2017/18 nicht mehr zur Verfügung gestellt werden:

Wintersemester

Vorlesung: „Grundzüge der VWL: Einführung in die Mikroökonomik (VWL MIK)“ mit Übung

Sommersemester

Vorlesung „Grundzüge der VWL: Einführung in die Makroökonomik (VWL MAK)“ mit Übung

Es gelten die folgenden Übergangsregelungen.

1) Lehrveranstaltungen
a) Studierende, die in der Bachelorprüfungsordnung für die Lehramtsstudiengänge vom 05. Dezember 2011 oder 16. März 2016 studieren und bis zum Sommersemester 2017 noch keine Lehrveranstaltung zum Modul „Wirtschaft“ besucht haben oder in den Teilprüfungen nur „nicht bestandene“ Prüfungsleistungen haben:

Besuchen entweder im Sommersemester 2017

 

 

 

und im Wintersemester 2017/18 oder später (spätestens bis 30.09.2018)

die Lehrveranstaltung „Grundzüge der VWL: Einführung in die Makroökonomik“ und im Fall des Bestehens der zugehörigen Teilprüfung

 

die Hälfte der Lehrveranstaltung „Grundzüge der Volkswirtschaftslehre“ (i.d.R. montags á 2 SWS - inhaltlich Mikroökonomik)

oder ab Wintersemester 2017/18 (oder spätere Wintersemester)

 

und im Sommersemester 2018 (oder spätere Sommersemester)

die Lehrveranstaltung „Grundzüge der Volkswirtschaftslehre“*

 

 

die Lehrveranstaltung „Makroökonomik B“*

* Diese Variante ist nur möglich, wenn die Prüfungsordnung für das Lehramt 2016 entsprechend geändert oder der Prüfungsausschuss für den Lehramtsstudiengang einen entsprechenden Beschluss fasst, durch den die Lehrveranstaltungen ersetzt werden.

b) Studierende, die in der Bachelorprüfungsordnung  für die Lehramtsstudiengänge vom 05. Dezember 2011 oder 16. März 2016 studieren und bis zum Wintersemester 2016/17 einschließlich nur folgende Teilprüfung bestanden haben:

„Grundzüge der VWL: Einführung in die Mikroökonomik“

Können entweder im Sommersemester 2017 die Lehrveranstaltung „Grundzüge der VWL: Einführung in die Makroökonomik“ – wie regulär vorgesehen – besuchen (Achtung die Lehrveranstaltung wird dann zum letzten Mal in dieser Form angeboten). Oder können ab Wintersemester 2017/18 – jedes Semester bis 30.09.2018 – die Hälfte der Lehrveranstaltung „Grundzüge der Volkswirtschaftslehre“ (i.d.R. montags á 2 SWS – inhaltlich Makroökonomik) besuchen.

„Grundzüge der VWL: Einführung in die Makroökonomik“

Können ab Sommersemester 2017 - jedes Semester bis 30.09.2018 - die Hälfte der Lehrveranstaltung „Grundzüge der Volkswirtschaftslehre“ (i.d.R. mittwochs 2 SWS – inhaltlich Mikroökonomik) besuchen.

c) Studierende, die von der Bachelorprüfungsordnung für die Lehramtsstudiengänge vom 05. Dezember 2011 oder vom 16. März 2016 in die neue Bachelorprüfungsordnung für die Lehramtsstudiengänge 2017 wechseln und noch keine Prüfungsleistungen im Modul „Wirtschaft“ bestanden haben:

Besuchen ab Wintersemester 2017/18 (oder spätere Wintersemester)

 

Und ab Sommersemester 2018 (oder spätere Sommersemester)

die Lehrveranstaltung „Grundzüge der Volkswirtschaftslehre“

 

 

 

die Lehrveranstaltung „Makroökonomik B“

d) Für Studierende, die von der Bachelorprüfungsordnung  für die Lehramtsstudiengänge vom 05. Dezember 2011 oder vom 16. März 2016 in die neue Bachelorprüfungsordnung für die Lehramtsstudiengänge 2017 wechseln, gilt:

Beide Teilprüfungsleistungen zu „Grundzüge der VWL: Einführung in die Mikroökonomik“ und „Grundzüge der VWL: Einführung in die Makroökonomik“ sind bestanden; das Modul „Wirtschaft“ nach BPO Lehramt 2016 (Bachelorprüfungsordnung für die Lehramtsstudiengänge vom 16. März 2016) ist bestanden

Das Modul „Wirtschaft“ nach der Bachelorprüfungsordnung für die Lehramtsstudiengänge 2017 ist bestanden.

Die Teilprüfungsleistung „Grundzüge der VWL: Einführung in die Makroökonomik“ ist bestanden

Müssen ab Wintersemester 2017/18 die Lehrveranstaltungen „Grundzüge der Volkswirtschaftslehre“ (VWL G) und „Makroökonomik B“ besuchen. Die Teilleistung verfällt.

Die Teilprüfungsleistung „Grundzüge der VWL: Einführung in die Mikroökonomik“ ist bestanden

Müssen ab Wintersemester 2017/18 die Lehrveranstaltungen „Grundzüge der Volkswirtschaftslehre“ (VWL G) und „Makroökonomik B“ besuchen. Die Teilleistung verfällt.


2) Prüfungen
Für folgende Lehrveranstaltungen gelten folgende Prüfungen:

Lehrveranstaltung „Grundzüge der VWL: Einführung in die Makroökonomik“

Prüfung „Grundzüge der VWL: Einführung in die Makroökonomik“ (BA PO 2011)

Hälfte der Lehrveranstaltung „Grundzüge der Volkswirtschaftslehre“ (i.d.R. mittwochs 2 SWS – inhaltlich Mikroökonomik)

Prüfung „Grundzüge der Volkswirtschaftslehre: Einführung in die Mikroökonomik“ (BA PO 2011)

Hälfte der Lehrveranstaltung „Grundzüge der Volkswirtschaftslehre“ (i.d.R. montags 2 SWS – inhaltlich Makroökonomik)

Prüfung „Grundzüge der Volkswirtschaftslehre: Einführung in die Makroökonomik“ (BA PO 2011)

Lehrveranstaltung „Grundzüge der Volkswirtschaftslehre“

Prüfung „Grundzüge der Volkswirtschaftslehre“ (BA PO 2016)

Lehrveranstaltung „Makroökonomik B“

Prüfung „Makroökonomik B“

3) Fehlversuche
Studierende, die in der Bachelorprüfungsordnung für die Lehramtsstudiengänge vom 05. Dezember 2011 oder 16. März 2016 studieren und Fehlversuche bis zum Wintersemester 2016/17 einschließlich in folgenden Teilprüfungsleistungen haben:

Fehlversuche in der Prüfung „Grundzüge der VWL: Einführung in die Mikroökonomik“

werden a) für die  Prüfung „Grundzüge der Volkswirtschaftslehre: Einführung in die Mikroökonomik“ (BPO VWL 2011) weiter gezählt; ein endgültiges Nichtbestehen ist möglich; werden b) nicht auf die Prüfung „Grundzüge der Volkswirtschaftslehre“ übertragen.

Fehlversuche in der Prüfung  „Grundzüge der VWL: Einführung in die Makroökonomik“

werden a) für die Prüfung zu „Grundzüge der VWL: Einführung in die Makroökonomik“ (BPO VWL 2011) weiter gezählt; ein endgültiges Nichtbestehen ist daher denkbar;

werden b) nicht auf die Prüfung  „Grundzüge der Volkswirtschaftslehre“ oder „Makroökonomik B“ übertragen.

 

Mastermodul "Wirtschaft"

Ab Wintersemester 2017/18 können Lehramtsstudierende das Lehramtsfach Sozialwissenschaften im Master fortführen (Master of Education). Es ist ein Pflichtmodul “Wirtschaft” vorgesehen.


Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften wird folgende Lehrveranstaltung zum Import anbieten:
Sommersemester: Wirtschaftsgeschichte (1 Lehrveranstaltung mit 2 x 2 Semesterwochenstunden).

Artikelaktionen